Waschbrettbauch durch Liposuktion?

Kann ich durch Fettverbrennung eine Six Pack bekommen? Was ist eine lokale Liposuktion? Neue Studien zeigen, dass sich ein Waschbrettbauch gut modellieren lässt. Gemeint ist damit zuerst einmal ein körpereigener Botenstoff, der Interleukin-15.

Er wird beim Krafttraining gebildet. Damit lässt sich ein Sixpack quasi herausmodellieren, wenn das Unterhautfettgewebe dünn und der darunter liegende Muskel dick ist.

Mit der Fettverbrennung auf dem Weg zum Waschbrettbauch?

Durch Muskeltraining wird eine Vielzahl an Botenstoffen ausgeschüttet mit den unterschiedlichsten Wirkungen. Interleukin-15 steigert den Fettabbau, wo die Energie aus Fetten schnell benötigt wird, also lokal.

Damit gibt es die Möglichkeit durch Krafttraining die lokale Fettverbrennung zu steigern. Wird noch auf die Ernährung geachtet, dann besteht die Möglichkeit den Waschbrettbauch freizulegen.

Sixpack durch Liposuktion?

Eine andere Möglichkeit ist die Liposuktion, was nichts anderes als Fettabsaugung bedeutet. In einer Klinik können Fettzellen abgesaugt, bzw. ein Waschbrettbauch modelliert werden, wenn Krafttraining und eine entsprechende Ernährung versagen.

Die Liposuktion richtet sich vor allem an Männer, die sich einen attraktiven Waschbrettbauch wünschen, aufgrund genetisch bedingter Fettdepots im Bauchbereich jedoch Probleme haben, dies zu erreichen.

Durch die Fettabsaugung können die Bauchmuskeln deutlicher akzentuiert werden. Es kommen keine Implantate zum Einsatz.

Für wen eignet sich die Sixpack-Modellierung?

Der modellierte Waschbrettbauch durch eine Liposuktion eignet sich vor allem für Männer und auch Frauen mit gut definierten Körperformen.

Wenig geeignet sind Patienten mit Fettpolstern, die an Übergewicht leiden oder unmittelbar vorher eine grössere Menge Gewicht verloren haben. Hier sollte zuerst ein kontrollierter Muskelaufbau durchgeführt werden, dem dann ggf. eine Modellierung folgen kann.