Was kostet eine Liposuktion?

Liposuktionen werden immer gefragter. Aber wie verhält es sich mit den Kosten? Was kostet eine Fettabsaugung an Oberschenkel, Hüfte oder Bauch?

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit der Frage, ob eine Liposuktion für sie geeignet ist. Dabei kommen auch die Kosten ins Spiel, um die Fettabsaugung durchzuführen.

Was kostet eine Fettabsaugung?

Die Fettabsaugung ist abhängig von der Körperregion, wo der Eingriff durchgeführt wird. Eine andere Rolle spielt auch die Masse des Fettgewebes, das abgesaugt werden soll. Aus diesem Grund kann nur das Beratungsgespräch mit dem Facharzt, nach einer Untersuchung einen definitiven Preis angeben.

Preisspanne der Liposuktionen?

Denn gibt es eine Preisspanne, in der sich die Fettabsaugung bewegt. In Deutschland bewegt sie sich beispielsweise zwischen 1.800 Euro und 5.500 Euro.

Die unterschiedliche Preisspanne ist auch auf die unterschiedlichen Methoden und den Zeitaufwand zurückzuführen, die angewendet werden sowie auf die Honorarvorstellungen der Fachärzte.

Fettabsaugen ambulant oder stationär?

Ein Kostenfaktor ist zudem auch, ob eine Liposuktion ambulant durchführbar ist oder ob ein stationärer Aufenthalt und wie lange erforderlich ist. Zuletzt dürfen auch regionale Unterschiede nicht vergessen werden.

In Deutschland sollen sich die Kosten zwischen 1.800 Euro und 5.500 Euro bewegen.

Liposuktion in der Schweiz

In der Schweiz bewegen sich die Kosten für eine Liposuktion an Bauch mit Taille um die 3.800 bis 5.000 CHF. Bei weiteren Zonen können sich die Kosten auf 5.500 CHF erhöhen.

Eine Fettabsaugung an den Oberschenkeln, die bekannte „reiterhose, incl. der Innenseite der und der Hüften kostet ca. 4.000 bis 4.200 CHF.

Die Kosten für die kompletten Oberschenkel, Hüfte und Knie können sich um die 5.500 CHF bewegen.

Es darf nicht vergessen werden, dass es sich in der Schweiz wie in Deutschland um hochwertige Standards handelt, wie auch in Österreich.