Liposuktion – den Körper modellieren?

Können Problemzonen zum Hingucker werden? Können Fettzellen modelliert werden? Lange Zeit galt die Fettabsaugung als einfache Möglichkeit um schlank zu werden. Doch davor kommen noch Diäten sowie Sport und Bewegung. Damit ist die Liposuktion nicht ganz so einfach, wie es sich viele vorstellen.

Vor der Fettabsaugung wird zuerst empfohlen, abzunehmen und dadurch die unnötigen Fettstoffe abzubauen. Erst dann wird eine Fettabsaugung vorgenommen.

Nach der Liposuktion heisst es dann auf die Ernährung aufpassen. Denn dort, wo abgesaugt wurde, kann nicht mehr zugenommen werden, dafür aber an anderen Zonen und das kann die Körpersilhouette entstellen, stärker noch als vor dem Eingriff.

Schlank und attraktiv durch die Liposuktion?

Die Liposuktion ist dazu da, die Problemzonen zu behandeln, dort wo andere Anwendungen nicht geholfen haben.

Wenn wir von Fettabsaugen sprechen, von schlank, dann ist es wichtig, auch den Körpertyp mit einzubeziehen, denn dann wird durch die Liposuktion eine ausgeglichene Körperlinie erreicht, die auch attraktiv wirkt.

Es bedeutet, dass nicht unbedingt das mögliche Maximum an Fettzellen abgesaugt wird, sondern das was aus gesundheitlichen und aus ästhetischen Gründen empfohlen wird.

Welche Rolle spielt das Modellieren?

Unter Modellieren bei der Fettabsaugung wird verstanden, dass an den entsprechenden Körperzonen so viel abgesaugt wird, dass der Körperbereich nicht nur schlank sondern auch attraktiv wirkt.

Modellieren bedeutet ein ausgeglichenes Verhältnis der Körperzonen zu erreichen. So wirken schlanke Beine eher stakselig, wenn das Gesäss stärker ist oder umgekehrt. Modellieren heisst eine schöne Körperlinie mithilfe der Liposuktion zu schaffen.