Liposuktion am Po?

Ist eine Liposuktion am Gesäss möglich? Was muss dabei beachtet werden?

Eine Liposuktion am Po ist nicht nur möglich sondern eine sehr gefragte Körperregion. Der Grund ist, dass das Gesäss doch die gesamte Körperfigur massgeblich mitprägen kann. Daher wird das Gesäss oft zusammen mit dem Hüften und den Oberschenkeln behandelt oder als einzelne Körperregion.

Welche Wirkung hat die Liposuktion am Gesäss?

Durch Sport oder eine Diät ist es oft sehr schwierig am Gesäss abzunehmen. So darf die Wahl dieser Körperregion für eine Fettabsaugung nicht verwundern. Durch die Liposuktion wird der Po nicht nur schlanker, sondern die Proportionen des Po werden zugleich modelliert, indem die Fettpolster entfernt werden und die Fettzellen und das Fettgewebe abgesaugt werden.

Neue Fettpolster vermeiden

Damit werden sie dauerhaft beseitigt. Aus diesem Grund muss nach einer Liposuktion das Gewicht gehalten werden, da sonst an anderen Körperstellen Fettpolster entstehen können, die oft noch unansehnlicher sind als am Gesäss.

Es ist möglich, dass nach einer Fettabsaugung am Po die Haut nicht elastisch genug ist. Dann könnte der Fettabsaugung eine Po-Straffung folgen.

Auch die Banana-Region?

Wichtig bei einer Liposuktion ist die Region, die als „Banana-Region“ bezeichnet wird. Sie befindet sich unterhalb der Po-Falte. Hier darf weder zu viel noch zu wenig abgesaugt werden. Wird zu viel Fettgewebe entfernt, dann kann der Halteapparat der Pofalte zerstört werden und er Po kann flach durchhängen.

Dies alles zeigt, dass ein „knackiger“ Po mit einer Liposuktion möglich ist. Allerdings gibt es vieles dabei zu berücksichtigen, damit die Fettabsaugung erfolgreich wird. Aus diesem Grund sollte man sich nur in professionelle Hände begeben.