Fettabsaugung für Kinder?

Wann ist die Liposuktion empfehlenswert? Was kommt vor einer Fettabsaugung?

Viele Kinder haben Gewichtsprobleme. So soll jedes dritte Kind in Deutschland bereits eine Diät hinter sich haben und jedes sechste Kind ist in Deutschland übergewichtig. Das führt häufig dazu, dass die Kinder sich nicht in ihrem Körper wohlfühlen und über eine Fettabsaugung nachdenken. Einer Studie zufolge denkt jedes 20. Kind über eine Fettabsaugung nach.

Wann ist die Liposuktion keine Lösung?

Es wirkt erschreckend, wenn sich Kinder in ihrem Körper nicht wohlfühlen, zu dick sind und an eine Lösung wie eine Liposuktion denken.

Wenn Kinder zu dick sind oder sie sogar unter Übergewicht leiden, dann sollten zuerst andere Massnahmen getroffen werden. Die Ernährung sollte umgestellt werden und die Kinder sollten sich mehr bewegen und Sport treiben.

Fahrrad fahren und Skaten zählen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen, die in den Alltag integriert werden können. Zusammen mit den Kindern kann ein Haupt- und viele kleine Etappenziele gesetzt werden. Auf diese Weise verbessert sich nicht nur das Wohlbefinden mit jeden verlorenen Kilo sondern auch das Selbstbewusstsein, denn sie haben selbst die Gewichtsreduzierung erreicht.

Wann kommt eine Fettabsaugung bei Kindern in Frage?

Eine Liposuktion bei Kindern wird selten vorgenommen. Generell wird die Pubertät abgewartet und ab dem 18. Lebensjahr ist eine Fettabsaugung als Schönheitskorrektur möglich.

Eine Fettabsaugung kann bei Fettverteilungsstörungen angebracht sein, um den Patienten mehr Lebensqualität zu bringen und auch die damit verbundenen gesundheitlichen Folgen zu verhindern. Dabei handelt es sich u. a. um das Lipödem, bei dem eine Fettabsaugung Betroffenen eine grosse Erleichterung bringt. Oft sind davon bereits Mädchen betroffen.

Generell aber ist bei Kindern eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport das Mittel der Wahl um abzunehmen und sich in ihrem Körper wohlzufühlen.